Über RingPix

Zu mir:
Ich bin Laura, 26 Jahre und komme aus der Nähe von Trier. Nach meinem Abitur habe eine Ausbildung als Werkzeugmechaniker abgeschlossen und studiere derzeit an der Hochschule Trier Fahrzeugtechnik. Neben meiner Tätigkeit als Redakteur und Fotograf bin ich seit 2019 als Mechanikerin für das Team Ring Racing tätig.
Zu RingPix:
Die „Gründung“ von RingPix geht ins Jahr 2015 zurück. Damals war es einfach nur der Name meiner Instagramseite, auf der ich meine Motorsportbilder hochgeladen habe. Als Fan am Zaun stehend, wie so viele andere auch, ohne die Absicht, dass sich daraus irgendwann mal etwas entwickelt, womit ich Geld verdiene.
Doch bereits lange vor der Entstehung von RingPix war ich begeisterter Motorsportfan. Erst am heimischen TV, 2005 erstmals live an der Strecke beim Großen Preis von Europa am Nürburgring. Seitdem wurde das Interesse immer größer, immer mehr Serien kamen hinzu, ebenso häuften sich die Besuche an der Rennstrecke.
Irgendwann war mir dieses „nur Fan sein“ und ein paar Bilder aus dem Zuschauerbereich auf Instagram hochladen nicht mehr genug. Ich hatte Lust, mehr zu machen und so kam ich, noch vollkommen grün hinter den Ohren, zur VLN-Fanpage.
Dort habe ich die Grundlagen des journalistischen Arbeitens gelernt und bekam die Möglichkeit, die ersten Rennen beim ADAC GT Masters, der Blancpain GT Series und der VLN als akkreditierter Fotograf zu begleiten. Ich übernahm die Websitepflege, stellte Presseberichte online und verfasste erste eigene Texte für die Fanpage.
Etwa eineinhalb Jahre später, im September 2017, ergab sich die Gelegenheit, als Freier Mitarbeiter für die Kommunikationsagentur justauthentic zu arbeiten und somit zum ersten Mal mit meiner großen Leidenschaft Motorsport Geld zu verdienen.
Mit der Zeit eignete ich mir das notwendige Know-How an und bin 2019 den für mich großen Schritt gegangen, eigene Pressekunden zu betreuen. Aktuell bin ich verantwortlich für die Pressearbeit von fünf Kunden, davon drei Teams und zwei Fahrer, die in Serien wie NLS, GT4 Germany, GT Open und RCN an den Start gehen.
©1VIER.COM
© Ronja Büdenbender
Menü